Der Gedenkstein der Familie Jacob Lienau

Der Stammtisch des III.Quartiers ließ den Gedenkstein von Jacob Lienau im Namen der Neustädter Schützengilde aufarbeiten.

Der Gedenkstein wurde am Samstag den 12.06.2004 (Tag des Vogelschießens) ca. 09:30 Uhr, feierlich der Stadt Neustadt übergeben.

Gedenkstein überarbeitet

Im August 2003 führten die Mitglieder des III.Quartiers in ihrem damailigen Quartierslokal "Zur-Reblaus" einen Stammtisch durch.
Hier wurde bei einigen Schützenbrüdern die Idee geboren, den Gedenkstein der Familie Lienau mit freiwilligen Spenden aufarbeiten zu lassen, weil er sich in keinem guten Zustand befand. Der Gedenkstein erinnert an den ersten Ehrenbürger der Stadt Neustadt in Holstein.
Von 1844 bis 1854 war Jacob Lienau Kommandeur der Neustädter Schützengilde. "Das war für uns der Anlass, den Stein renovieren zu lassen", betont Leutnant Sven Dabelsteien vom III. Quartier. Der aufgearbeitete Gedenkstein wurde am Tage des Vogelschießens offiziell an Neustadts Bürgermeister Henning Reimann übergeben.
Dazu wurde der Marschweg der Gilde vor dem Vogelschießen am Stadtpark vorbei geführt.

Der Gedenkstein der Familie Jacob Lienau wurde von unserem ehemaligen Schützenbruder Leutnant Markus Oswald aufgearbeitet.

Vielen Dank!

  |   Seite drucken